1_U 14 W Bruck – Klosterneuburg 49 : 64

U 14 W

UKJ Foxes Bruck – Klosterneuburg   49 : 64

(10:22, 20:36, 37:47)

An diesem Donnerstag hatten die Mädchen statt einem Training den Tabellenführer aus Klosterneuburg zu Gast. Die bisherigen Partien wurden deutlich verloren und die Klosterneuburgerinnen traten auch diesmal in voller Besetzung an, wohingegen unsere Mädchen nur mit 7 Spielerinnen antreten konnten.

Die Duchess starteten sehr energisch und so lag man schnell mit 0:8 hinten. Nach einem Foul an Anna Staudinger, konnten die Foxes erstmals scoren. Anna traf beide Freiwürfe. Den Klosterneuburgerinnen gelang in diesem Abschnitt fast alles und unsere Mädchen taten sich gegen ausgeübten Druck sehr schwer. Highlight des ersten Viertels: Ein wunderschöner Dreier von Nina Hölzl. Trotz Verteidigung konnte sie den Ball von großer Distanz im Netz unterbringen. Stand nach dem ersten Viertel: 10:22

Im 2. Viertel fanden unsere Füchsinnen immer besser ins Spiel und konnten die Duchess immer öfter zu Fehlern zwingen. Man merkte, dass ein Ruck durch das Team ging und es wurde um jeden Ball gekämpft. In der Offense waren unsere Mädchen oftmals nur mit einem Foul zu stoppen. Somit ging es mit 20:36 in die Halbzeit
Trotz Rückstand, waren die Mädchen weiterhin motiviert und hatten sichtlich Spaß am Spielfeld. Unsere Füchsinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und somit ging man mit viel Elan in das 3. Viertel.

Durch tolles Zusammenspiel, viel Einsatzbereitschaft und Motivation konnten unsere Mädchen das 3. Viertel mit 17:11 gewinnen. Alle eingesetzten Spielerinnen gaben Vollgas und konnten die geübten Trainingselemente sehr gut umsetzen. Zwischenstand 37:47

Das letzte Viertel starteten die Mädchen aus Klosterneuburg mit einem 8:0 Run. Doch auch diesmal waren unsere Füchsinnen unbeeindruckt und kämpften sich zurück. Man spürte die positive Einstellung unserer Foxes in der ganzen Halle und die Stimmung war richtig gut. Das Viertel war gegen Ende von vielen Foulspielen geprägt und somit stand man gleich 4-mal an der Freiwurflinie. Endstand: 49:64

Nach den bisherigen Partien gegen Klosterneuburg war die Erwartungshaltung sehr gering. In den letzten beiden Begegnungen konnte man insgesamt nur 29 Punkte erzielen und bekam 178 Punkte. Unsere Mädchen legten aber eine bemerkenswerte Einstellung an den Tag und somit fühlte sich diese Niederlage dennoch wie ein Sieg an. Auch nach dem Spiel war die Stimmung im Team noch richtig gut und Trainer Niki lobte die Mädchen für diese tolle Leistung.

Für Bruck spielten: Hölzl 22, Nikolic 10, Staudinger 6, Menyhart 6, Nemeth 4, Wenzel 1, Mahel