H Bruck – Deutsch Wagram

Herren

UKJ  Foxes Bruck – Deutsch Wagram 79 : 81

(17:29, 40:40, 58:68)

Thriller ohne Happy End für die Foxes Bruck

Nach 11 Siegen in Serie gingen die Foxes durchaus optimistisch in das Heimspiel gegen Deutsch Wagram. Jedoch  hatten die Foxes nicht mit der genialen Taktik der Alligators gerechnet: Jeder Schuß ein Treffer! Einer Trefferquote nahe der 100 Prozent der Alligators hatten die Foxes nur wenig entgegen zu setzen.

Als dann endlich auch Renan Ferreira zu treffen begann, musste der Spielmacher der Foxes
kurz darauf nach einem Ellbogencheck einen Vorderzahn einbüßen. Youngster Thomas Hölzl springt für den Spielmacher der Foxes ein und macht seine Sache auch gleich richtig gut. Allerdings geraten die Foxes bis zum Ende des ersten Spielabschnitts gleich mit 17:29 in Rückstand. Viktor Dedecek ist einer der wenigen Aktivposten im Brucker Offensivspiel.
 
Im zweiten Viertel starten die Foxes eine beeindruckende Aufholjagd Renan Ferreira kann wieder eingesetzt werden und zeigt großartige Aktionen. Thomas Hölzl, Alex Koch, Tobi Hofstetter und Renan Ferreira treffen aus dem Dreierland und tatsächlich können die Foxes nach 7 Minuten erstmals in Führung gehen. Zur Pause steht es 40:40 unentschieden und das die Karten sind wieder frisch gemischt.
 
Doch nach nur 11 Zählern im zweiten Viertel erinnern sich die Alligators wieder an ihre offensiven Fähigkeiten und treffen wieder aus allen Lagen. Die Foxeskönne zwar gut dagegen halten, doch in den letzten Sekunden des dritten Viertels muss man gleich zwei unglückliche Dreier hinnehmen und somit gerät man wieder zweistellig mit 58:68 in Rückstand.
 
Coach Otto Heissenberger setzt zu Beginn des vierten Viertels erstmals wieder den „Heimkehrer“ Jakub Krivan ein und Jakub kann im Lowpost gleich zwei tolle Treffer erzielen, muss jedoch nach kurzer Zeit mit einem blutenden Cut (ohne Foulpfiff!) über dem Auge ausscheiden. Tobi Hofstetter gelingen in zwei Minuten gleich 7 Punkte und Renan Ferreira, der mit einer Zahnlücke wie ein Löwe kämpft, bringt die Foxes in der 38. Minute wieder in Führung. Deutsch Wagram schlägt jedoch wieder zurück und nach einem getroffenen Freiwurf von Viktor Dedecek liegen die Foxes mit 79:80 in Rückstand.
 
Mit einem kraftvollen Durchbruch erzielt Alex Koch den vielleicht vorentscheidenden Korb mit Korbleger, doch der Schiedsrichter annulliert den vermeintlichen Siegestreffer zur Überraschung aller Foxes. Noch drei mal werfen die Foxes auf den Korb, doch immer wieder will und will der Ball nicht durchs Netz fallen. In den aller letzten Sekunden haben die Alligators noch vier Freiwürfe, können zwar nur einen treffen, sichern sich jedoch den
Rebound und beenden somit die Siegesserie der Foxes. 
 
Das wohl spannendste Spiel seit langer Zeit im Brucker Fuxbau, diesmal jedoch ohne Happy End für die heimischen Foxes.
 
Spieler: Hofstetter 21, Ferreira 20, Dedecek 18, Hölzl 9, Koch 6, Krivan 4, Heissenberger 1, Steidl, Göschl, Riha