U 14 Bruck – Baden 48 : 45

U 14 a.K.

UKJ  Foxes Bruck – Baden   48 : 45

(9:16, 12:6, 13:14, 14:9)

Am vergangenen Samstag erkämpft sich das mixed u14 a.K. Team mit einer tollen Teamleistung einen Sieg gegen Baden. Der Gegner tritt nur mit fünf Spielern an, darf aber dennoch nicht unterschätzt werden. Immerhin hat er die Traiskirchner Lions geschlagen, denen wir wiederum unterlegen waren.

Die Baden Black Jacks erzielen prompt den ersten Korb, bei Bruck kann Siegl V. kontern. Neuberger sprintet nach einem Korb der Gegner nach vor, wird von Hölzl angespielt und erzielt einen Treffer plus Freiwurf. Die Badener nehmen eine Auszeit, die Wirkung zeigt. Acht Punkte kassiert das Heimteam, ehe Kicul in der 9. Minute scoren kann. 9:16 zeigt die Punktetafel nach dem 1. Viertel – ein Stand, mit dem Coach Hölzl gerechnet hat. Allen ist aber klar, das hier durchaus mehr zu erreichen ist. Motiviert geht es ins 2. Viertel und das UKJ Team schlägt sofort zu. Fünf Körbe in Serie durch fünf verschiedene SpielerInnen beflügeln die Foxes und Staudinger bring ihr Team in Führung. In der letzten Minute schlagen die Black Jacks zurück und retten einen Punkt Vorsprung in die Pause.

Was dann folgt, ist ein wahrer Krimi. Trotz engagierter Defense gelingen den beiden Badener Führungsspielern immer wieder gute Aktionen. Auf Brucker Seite versucht man über die Taktik ans Ziel zu kommen und forciert Spielzüge über die großen SpielerInnen, allen voran Nikolic. Und es funktioniert. 16 von 18 Punkten macht sie in der 2. Halbzeit, lässt allerdings sechs von acht Freiwürfen ungenützt. In der Defense und am Rebound engagieren sich alle Teammitglieder und können so die Gäste immer wieder fordern und zu Fehlern zwingen. Leider bleibt bei Bruck die Trefferquote nach Offensivrebounds unzufriedenstellend. Nur Nemeth kann hier überzeugen. Beim nun offenen Schlagabtausch schenken sich die Mannschaften nichts.

In den Schlussabschnitt gehen die Foxes mit immer noch mit einem knappen Rückstand (2 Punkte). Wieder starten die Badener besser. Nikolic und Staudinger schlagen zurück und Krakowski bringt sein Team in Führung. Das Publikum ist mittlerweile aus dem Häuschen und feuert die Foxes unermüdlich an. Nemeth steuert jetzt einen der wenigen erfolgreichen Korberfolge nach einem Offensivrebound bei, Hölzl nimmt den stärksten Badener gut aus dem Spiel. Die Entscheidung fällt in der letzten Spielminute. Baden geht zwar durch einen Freiwurf noch einmal in Führung, aber Nikolic und Mahel sichern letztendlich den Sieg für die Gastgeber.

Ein Erfolg, mit dem im Vorfeld nicht zu rechnen war, ist natürlich besonders schön und das Team und das Publikum haben entsprechend gefeiert. Man muss jedoch auch den Black Jacks ein großes Kompliment machen. Sie haben zu fünft bis zum Schluss gekämpft und den BruckerInnen alles abverlangt.

Spieler: Nikolic 18, Neuberger 7, Hölzl 6, Krakowski 4, Nemeth 4, Staudinger 3, Mahel 2, Kicul 2, Siegl V. 2, Krenn, Mayer, Wenzel